Die Aufgabe von Sachverständigen:

Sachverständige ergänzen im Gerichts- oder Verwaltungsverfahren die fehlende Sachkenntnis des erkennenden Organes und sind auch Beweismittel, das die Feststellung von Tatsachen ermöglicht. Sie müssen daher über besondere Sachkenntnis in ihrem Fachgebiet verfügen.

Diese wird von einer Zertifizierungskommission überprüft. Die Zertifizierung muß dzt. alle 5 Jahre  erneuert werden.

Sowohl bei Gutachten für Gerichts- oder Verwaltungsverfahren wie auch bei Privatgutachten unterliegen sie der Verpflichtung zur Objektivität, Sorgfalt und Unparteilichkeit und müssen sich an Standesregeln halten.

Sachverständige beantworten in Ihren Gutachten Sachfragen, stellen Tatsachen fest und ziehen daraus Schlussfolgerungen.
Sie beantworten keine Rechtsfragen (also auch keine gewerberechtlichen)!

Gerichtlich zertifizierte Sachverständige sind in Fachgruppen gegliedert und in der "Gerichtssachverständigen-Liste" des Bundesministerium für Justiz zusammengefaßt.

Das Fachgebiet "Bootssport, Küsten- und Seeschifffahrt"

Wie viele andere Fachgebiete, umfaßt auch die Gruppe  "Bootssport, Küsten- und Seeschifffahrt" eine Vielzahl von Spezialgebieten.
Jachtcharter ist eines davon.